Chemotherapie

Eine Chemotherapie ist sehr effektiv. Spezielle Medikamente greifen die schnell wachsenden Krebszellen an. So kann deren Wachstum und eine weitere Vermehrung im Körper eingedämmt oder gestoppt werden.

Bis vor kurzem wurde noch fast jeder Patientin mit Brustkrebs zu einer Chemotherapie geraten. Heute weiss man, dass nicht jede Frau von einer solchen Therapie profitiert. Vieles deutet sogar darauf hin, dass bei gewissen Patientinnen auf eine Chemotherapie verzichtet werden kann.

Wichtig für die Entscheidungsfindung ist die Tumorbiologie. Dazu wird der Tumor auf mehrere Prognosefaktoren getestet:

  • die Hormonempfindlichkeit der Tumorzellen (ER/PR)
  • das Vorhandensein des Wachstumsfaktor-Rezeptors Her2
  • die Bestimmung der Teilungsrate der Tumorzellen (Ki67)
  • die Beurteilung des Lymphknotenstatus

Der Entscheid über die passende Therapie wird vom interdisziplinären Tumorboard getroffen

Behandlungsablauf

Unsere Ärzte erstellen ein individuelles Behandlungskonzept, das auf dem neuesten wissenschaftlichen Standard basiert. Vor jedem Therapiebeginn führen sie mit der Patientin ein ausführliches Gespräch, in dem sie über die nachfolgenden Schritte informieren. Die Behandlungen erfolgen in der Regel ambulant in der Tagesklinik.

Tagesklinik

In der Tagesklinik werden alle Chemotherapien, Antikörpertherapien, zielgerichteten biologischen Therapien, Bisphosphonat-Infusionen sowie Hormontherapien und weitere unterstützende Massnahmen, wie z. B. die Kopfhautkühlung, durchgeführt. Unsere Ärztinnen und Ärzte arbeiten eng mit dem speziell geschulten Pflegeteam zusammen.